Leseprobe: Vorwort

aus dem Vorwort:

Was auch Frauen über die männliche Prostata wissen sollten?!

Mit diesem Satz provoziere ich Kopfschütteln. Die Frage (?) ist aber gleichzeitig ein Ausruf (!). Kümmert euch um das häufigste Krebsleiden der Männer! Und zwar rechtzeitig, nicht erst wenn der Mann verschämt, oft zu spät, bereit ist, über seine Prostata zu sprechen. Kluge Frauen kümmern sich um ihre reifen Partner.

Ich schreibe ein Familienbuch, um den Aufklärungsnotstand zu verbessern. Das schmale Buch ist kein Ratgeber. Ich wende mich im Besonderen an Leserinnen. Nicht nur, aber vor allem. Sie sind es, die auf dieses Thema sensibel reagieren und dies wesentlich empathischer als ihre männlichen Partner. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es Frauen gibt, die sich um ihre Männer sorgen, wenn diese das kritische Alter (ab 50) erreichen. Die weiblichen Partner haben oft den Schlüssel in der Hand bei der Früherkennung, erfolgreicher Vorsorge, Behandlung und Nachsorge.

In vielen Fällen könnte der frühe Krebstod im Vorfeld verhindert werden. Das ist meine Ausgangshypothese. Aufklärung und Informationen können Leben retten und den betroffenen Familien viele Sorgen ersparen. Prostatakrebs im Endstadium ist ein schreckliches Leiden, welches das häusliche Zusammenleben und die emotionale Beziehung sehr stark belasten. Leidenschaftlich und sachlich werde ich meine Odyssee von der Diagnose bis zur Heilbehandlung beschreiben. Es wird das Bekenntnisbuch eines Journalisten, ein persönlicher Einzelfall, der letztlich positiv verlaufen ist. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *