Leseprobe: Teil 2

aus dem zweiten Teil:

Frage an Prof. Paolo Fornara aus Halle:
Angst hindert viele Männer daran, eine Erkrankung der
Prostata überhaupt zur Kenntnis zu nehmen. Gewarnt
wird vor allem vor Inkontinenz und Impotenz. Das klingt
wie ein Naturgesetz. Müssten die Operationen in den
Krankenhäusern nicht einfach nur besser werden?

Frage an Dr. Wolfgang Bühmann aus Sylt:
Geht Papa deswegen nicht mit dem Sohn zum
Arzt, zum Urologen? Überlässt er es der Mutter, obwohl
er die Probleme eines pubertierenden Jungen aus eigener
Erfahrung kennt?

Frage an Dr. Hermann J. Berberich:
Warum haben wir Sex?
Aus ärztlicher Sicht erklärt er das, was ich als Liebesgeschichte im Buch beschreibe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *